Leben genießen • LazyInvestors

Leben genießen

Hach, geht’s uns gut! Wir hier, in dieser westlichen Welt voller Annehmlichkeiten und Sicherheiten! Ganz ehrlich: So richtige Sorgen kennen wir doch gar nicht oder?

Wir haben ein Dach über dem Kopf, müssen nicht hungern, bekommen jederzeit Zugang zu medizinischer Versorgung. Wir leben in politisch stabilen Verhältnissen und haben eine Verfassung – nicht nur auf dem Papier, sondern verwirklicht im Rechtsstaat.

Und trotzdem denkst Du Dir manchmal vermutlich auch: Mnäh. Eine unterschwellige Unzufriedenheit kommt immer wieder durch. “Ist ja alles schön und gut, aber das Leben ist trotzdem hart.”

Oder so ähnlich.

Zumindest ging es uns lange so und wir haben uns an vielen Themen aufgerieben, waren oft schwermütig, wütend, verletzt – you name it. Das Leben war halt eher mittelmäßig.

Glücklicherweise gibt es aber einige Hacks, die einem dabei helfen, sich an der eigenen Existenz zu erfreuen und aus dem alltäglichen Ungemach herauszukommen.

Wie kann ich mein Leben genießen?

In a Nutshell: Zunächst ist es das wichtigste, seinen Einflussbereich zu kennen. Was kann ich ändern und was nicht? Wie gehe ich jeweils damit um? Dann gilt es, mehr Gelassenheit bei den Themen an den Start zu bringen, die man eh nicht beeinflussen kann.

Und für alles andere lautet der erste Schritt: Übernimm die radikale Eigenverantwortung! Nur Du selbst kannst Dich von Deinem Leid erlösen. Das mag das Allerwichtigste sein, um Dein Leben zu verändern. Denn Eigenverantwortung macht frei und gibt Dir Dein Leben zurück.

Ob Du es glaubst oder nicht: Dein Bereich des von Dir Beeinflussbaren ist richtig, richtig groß. Und hier bedarf es schrittweiser, aktiver Veränderungen der eigenen Gewohnheiten und des Mindsets, um auf Dauer ein besseres Leben zu führen. Selten helfen Hauruck-Aktionen – ganz im Gegenteil: Manchmal reicht es schon, Kleinigkeiten zu verändern, um sich deutlich wohler im Alltag zu fühlen.

Stück für Stück kannst auch Du die Nörgelei hinter Dir lassen und in ein gutes Leben starten. Mit etwas Durchhaltevermögen und kleinen Steps. Übrigens, konstante Veränderungen machen nicht nur die Gegenwart schöner – auch im Alter wirst Du so deutlich mehr Freude haben.

Du möchtest da nicht alleine durch, sondern hättest gerne eine kleine Anleitung, wie Du täglich an Deinen Gewohnheiten schraubst und Dein Leben verschönerst? Dann mach unsere (natürlich kostenlose) 21-Tage-Good-Life-EMail-Challenge!